Praxis für Naturheilkunde Ingrid Hahn-Müller

 

Hafer- Tage werden wieder bekannt.
Bei uns in der Nähe gibt es in Bad Bevensen eine Herz-Kreislauf-Klinik, in der wieder sehr gute Erfahrungen mit den Hafertagen gemacht werden. Probieren sie einfach einmal diese Tage aus und erfreuen Sie sich an der positiven Wirkung für ihren Stoffwechsel.

 nähere Informationen bekommen Sie unter folgendem Link:

 

 Was hat es mit den "Hafer-Tagen" auf sich?

Aus der Zeit, bevor Insulin zur Behandlung der Zuckerkrankheit eingesetzt wurde, stammen die sogenannten "Kohlenhydrat-Schalttage" wie beispielsweise Hafertage, Reis-Kompott-Tage oder Gemüsetage.

Seinerzeit versuchte man mit diesen Schalttagen, die diabetische Stoffwechselsituation günstig zu beeinflussen. Eine besondere Bedeutung hatten die Kohlenhydrat-Schalttage bei der so genannten "Erst-Einstellung" des Diabetikers Typ-II.

Von allen Kohlenhydrat-Schalttagen sind heute noch die von CARL VON NOORDEN empfohlenen Hafertage von Bedeutung. Nach Von Noorden entfaltet sich die stoffwechelnormalisierende Wirkung des Hafers am besten nach einer drei- bis viertägigen, von Gemüsetagen unterbrochenen Haferkur. Ebenso können Hafertage als zusammenhängende zwei- bis dreitägige Kur eingeschoben werden. Neben strengen Hafertagen können auch gelockerte Hafertage mit kohlenhydratarmen Salaten und Gemüsen sowie Hafer-Reis-Obsttage, Hafer-Obst- und Hafer-Saft-Tage durchgeführt werden.

Anregungen und Rezeptideen zur Gestaltung von
Hafertagen finden Sie in unserer Broschüre
 
.
 

 

 

 

Top